Was wir momentan machen

Wir möchten hier einmal transparent unsere Planung darstellen und was im Hintergrund passiert und abläuft. Im nun folgenden Text sind die Hauptpunkte kurz zusammengefasst woran wir momentan arbeiten, damit wir auch bald durchstarten können, denn es muss noch einiges geklärt werden, damit das Aufräumen reibungslos funktionieren kann. Wo kann man beispielsweise den gesammelten Müll abgeben oder entsorgen, ohne auf Kosten zu stoßen? Hier suchen wir Möglichkeiten und Partner, die von einer sauberen Stadt profitieren. Der besseren Übersicht wegen, werde ich die einzelnen Gedankengänge nun Stichpunkt für Stichpunkt kurz zusammenfassen.

Partner finden für z.B. kostenlose Müllabgabe

Wie oben bereits kurz angesprochen ist es elementar, dass wir eine Möglichkeit haben den Müll auch selbst fachgerecht zu entsorgen. Da haben wir Hoffnung direkt mit der Stadt eine Lösung zu finden, da diese in Vergangenheit bereits Aufräumtage organisiert hat ( „Oranienburg putzt sich!“) und für den Müll und das Material aufgekommen ist. Andernfalls wollen wir lokale Unternehmen direkt anschreiben und diese Bitten, dass wir deren Container mit nutzen dürfen, oder direkt bei Entsorgungsunternehmen anzufragen.

Unterstützung der Stadt 

Wir setzen uns für diese Stadt ein und setzten deshalb auch auf die Stadt. Ein geben und nehmen. Deshalb versuchen wir eine Kooperation mit der Stadt anzustreben, in der wir Müllsäcke und eine Entsorgung bekommen und mit unserer Arbeitsleistung und unserem Engagement für eine saubere Stadt und ein sauberes Umland sorgen.

Akquirieren von Mitgliedern 

Für eine effektive Gruppierung müssen möglichst viele OranienburgerInnen mitmachen und sich der Bewegung anschließen. Niemand muss regelmäßig mitmachen oder den ganzen Tag Müll einsammeln. Jeder aufgehobene Kaffeebecher hilft. Um auf uns Aufmerksam zu machen stehen viele Möglichkeiten zur Verfügung. Neben Flyern und diese Website, ist es ebenfalls eine Überlegung die Printmedien des Umlandes einzubeziehen, um mit der generierten Aufmerksamkeit die Bevölkerung zu mobilisieren.

Auch werden wir uns bedruckte Kleidung bestellen, um während des Sammelns auf uns aufmerksam zu machen und uns somit ins Stadtbild zu etablieren. Wir wollen somit ein Schneeballsystem generieren und in regelmäßigen Abständen ausschwärmen und unsere Stadt vom Müll befreien.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Achtung: Dieses Projekt befindet sich im Aufbau und ist so nicht final in Operation.
+